Vorreiter in der digitalen Zahnmedizin, Dr. Nico Menne

Dr. Nico Menne ist als Vorreiter in der digitalen Zahnmedizin bekannt. Er benutzte jahrelang die beliebte XO FLEX Dentaleinheit und war sehr zufrieden damit. Als er jedoch sah, dass es eine digitale Einheit auf dem Markt gab, die XO FLOW, war seine Neugierde geweckt. Er musste mit eigenen Augen sehen, wie es funktioniert und wie er es in seiner eigenen Praxis einsetzen kann.


Dr. Menne erkannte schnell die Möglichkeiten, Zeit zu sparen, Kosten zu senken und das Qualitätsmanagement zu verbessern, und bald darauf war ein XO FLOW-Gerät auf dem Weg in seine Koblenzer Praxis.




Der Wechsel von einer analogen zu einer digitalen Behandlungseinheit


Die Umstellung von einer analogen Einheit wie XO FLEX auf eine digitale XO FLOW-Einheit bedeutet auch neue Arbeitsweisen. Nico erklärt: "Zunächst war es für mich eine Umgewöhnung an der XO FLOW zu arbeiten, da ich das XO-Workflow-Konzept bereits von den footcontrol gesteuerten XO Units (FLEX) kenne. Nach kurzer Einlernphase sehe ich dennoch viel Potential in der XO FLOW. Gerade in den aktuellen und zukünftigen Apps.”


Die verfügbaren Apps werden auf dem Navigator des Geräts, einem berührungsaktivierten Bildschirm, angezeigt. Die Apps dienen der Einrichtung, Verwaltung und Integration des Geräts mit anderen Softwarelösungen in einem Netzwerk oder anderen zahnmedizinischen Geräten, wie einem Intraoralscanner.


Die Möglichkeit, einen Intraoralscanner zu integrieren, ist eine der Funktionen, die unter Zahnärzten für Aufsehen gesorgt hat. Auf diese Weise können sie die Anzahl der Geräte im Behandlungsraum reduzieren, da sie keinen separaten Scannerwagen mitbringen müssen, und das Verfahren kann schneller und effizienter durchgeführt werden.


Die Apps sind nicht auf bestimmte zahnmedizinische Anwendungen beschränkt. Es ist auch möglich, Streaming-Dienste wie Netflix hinzuzufügen. Eine Serie einzuschalten, wenn Kleinkinder zur Behandlung kommen, ist eine gute Möglichkeit, ihre Aufmerksamkeit von der Behandlung abzulenken und ein angenehmes Erlebnis zu schaffen.


Maßgeschneiderte Arbeitsabläufe


Über den Navigator können Sie auch auf die Instrumenten-Workflow-App zugreifen. Sie dient zur Verwaltung von mehrstufigen zahnärztlichen Verfahren wie der Aufbereitung von Wurzelkanälen. Um einen optimalen Workflow zu aktivieren, z. B. für die Aushärtung einer bestimmten Kompositfüllung, tippen Sie auf die Instrumenten-Workflow-App und verwenden Sie die Filter.


Für Dr. Menne sind die Workflows eine Möglichkeit, die Arbeitsleistung der Zahnklinik zu optimieren. “Komplexe Workflows, beispielsweise das adhäsive Zementieren von ästhetischen, keramischen Frontzahnveneers oder andere Behandlungen, individuell auf die Praxis zugeschnitten einprogrammiert werden können. Dies spart Zeit, Kosten und ist teil eines gelebten Qualitätsmanagements," sagt Dr. Menne.


Die digitalen Funktionen der XO FLOW-Einheit sind ein Durchbruch in der Zahnmedizin und ermöglichen es Zahnärzten, ihre Behandlungen, ihr Produktivitätsniveau und ihr Arbeitsumfeld zu verbessern.



Erfahren Sie mehr über die XO FLOW oder Demo buchen.